Montag, 9. März 2015

Upcycling Herzbube

Meine lieben Leserinnen und Leser!

Entschuldigt die etwas längere "Ruhepause". Mehrere Gründe gab es für das Fernbleiben: einerseits hat uns die Krankheitswelle immer mal wieder gestreift und wenn das längere Zeit nicht abreißt, dann zehrt das ganz schön an der Energie. Dazu kam noch ein "Nähtief". Ich darf nicht so viele im Internet unterwegs sein… diese Neiderei, Beschimpferei und Stimmungsmache in manchen Gruppe, bei Gewinnspielen oder Eigenproduktions- bzw. Lizenzstoffverkäufen etc. beschäftigt mich dann immer so, dass ich jegliche Lust am selber werken verliere und absolut unkreativ werde… 


Für mich habe ich deswegen erstmal beschlossen, Probenähbewerbungen etc. einzuschränken - es kostet Zeit, immer wieder nachzusehen, ob die Näherinnen schon bekannt gegeben wurde und wenn ich nicht genommen wurde, bin ich immer etwas geknickt. Ich vergönne es jedem der genommen wird und freu mich von Herzen mit, wenn liebe Nähkolleginnen dabei sind! Ich bin aber trotzdem der Typ, der dahin grübelt, wo man was besser/anders machen soll/kann und irgendwie lähmt mich das dann in weiterer Folge völlig, mich einfach zur Maschine zu setzen und was Schönes zu nähen oder zu gestalten.…. 


Deswegen: weniger Zeit online, mehr Zeit vor meinen Maschinchen - ist viel besser und gesünder für mich ;-)


Heute gibt wieder was "Neues" von mir. Eigentlich habe ich das Projekt ja schon vor längerem abgeschlossen, aber ich habe den Pulli etwas größer genäht und so hat er nicht gleich gepasst - auch jetzt ist noch Luft, aber etwas darf ja auch sein und Platz zum Wachsen brauchen sie in dem Alter ja ohnehin. 


Heute ging es also ans Fotomachen - ich probiere gerade sehr viel mit der Kamera herum, deswegen habe ich ganz viel Ausschuss und naja, irgendwann wollte dann unser Zwerglein auch nicht mehr…. 


Vor dem Herzbuben von Fred von Soho hatte ich lange Zeit ziemlich Respekt. Der Kragen hat mich immer davon abgehalten, mich drüber zu trauen, ihn einfach mal zu nähen. Im Nachhinein betrachtet war diese "Angst" völlig unbegründet. Er lässt sich so toll nähen und sieht gut aus. Mir gefällt der Schnitt wirklich gut und die Kragenvariante finde ich persönlich so schön! So hat ein aussortierter Pulli, der als Ausgangsmaterial hergehalten hat, eine neue Bestimmung gefunden. 


Heute werden wir noch etwas Sonne und frische Luft tanken und mal sehen, was der Tag sonst noch so für uns bereit hält. Auf jeden Fall werde ich heute noch meine Maschinchen anwerfen und nach der Flaute freue ich mich heute mal wieder so richtig drauf. 


Habt einen guten Start in die neue Woche!

Alles Liebe

Theresia


Schnitt: Herzbube von Fred von Soho



Kommentare:

  1. Ich drück dich!!
    Alles Liebe,Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Toll hast du dich an den Herzbuben gewagt: Ein ganz toller Pulli ist durch die entstanden!
    Super hast du dein Nähtief überwunden; wäre zu schade, wenn der ganze Zickenterror dich vor dem Schaffen solcher Werke hindert! Ich finde, es ist ein Privileg, dass wir nähen können, so vieles haben wir gelernt, wir sind einen Weg gegangen. Lasst uns freuen, an dem was wir haben und stolz auf unsere vielen schönen Werke sein und dabei versuchen Seitenblicke möglichst zu vermeiden; denn Vergleichen bedeutet der Tod jeglicher Kreativität.
    Lieber Gruss
    Eveline

    AntwortenLöschen
  3. Dein Herzbube ist sehr schön geworden. Ich habe leider auch schon für mich fest gestellt, dass e mit besser geht, wenn ich mehr auf mich konzentriere und sich nicht dauernd im Konkurrenzkampf befindet. Das habe ich im Job genug, das brauche ich nicht auch bei meinen Hobby.
    Lieben Gruß
    Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Pulli :). Ich kann dich verstehen mir kommt das mit dem Probenähen bekannt vor... Bin auch meistens am Grübeln warum ich wieder nicht ausgewählt worden bin. Und ich halte es inzwischen wie du. :) Ich bin generell auch weniger am bloggen,... da ich mir mein Hobby als ein "schönes" Hobby bewahren will. Ich zeige meine genähten Werke gerne der großen Welt da draußen aber wenn ich mich immer nur mit meinem Blog beschäftige, geht mir viel Zeit fürs nähen verloren und ich habe das Gefühl das es dann mehr als Arbeit ausartet und nicht als Ausgleich zum Alltag :) Lg Carina

    AntwortenLöschen