Dienstag, 15. September 2015

Neues Kleid für eine Prinzessin

Ihr Lieben!

Die Zeit verfliegt gerade nur so. Letzte Woche der Krabbelstubenstart, diese Woche Schulbeginn beim Großen und mir. Die Tage derzeit sind gefüllt mit Konferenzen und Kinderbetreuung suchen (der Große hat noch keinen Stundenplan und ganze Woche sehr früh aus und keine Mittagsbetreuung). 


Daneben natürlich unterrichten, viele neue SchülerInnen kennen lernen, Kollegen kennenlernen, usw. ABER es wird Alltag einkehren, da bin ich optimistisch und dann läuft es hoffentlich. Und die SchülerInnen, die ich bis jetzt kennenlernen oder Wiedersehen durfte, machen so einiges von der Bürokratie und Konferenzsitzen rund um Schulbeginn wieder wett. 

Ohne meine liebe Nachbarin wäre ich gerade etwas aufgeschmissen… einerseits hat sie immer ein offenes Ohr, wenn ich Sorgen habe, andererseits nimmt sie spontan und unkompliziert die Jungs - so wie heute - wo ich schon zur Konferenz musste und mein Mann noch in der Schule war. Sie ist echt Gold wert!


Und für ihre kleine Prinzessin - und der Freundin vom Wusel - hab ich ein Kleid genäht. Dafür habe ich den neuen Schnitt von Näähglück getestet. 

Aurinko ist ein Raglankleid mit langen oder kurzen Ärmel zu nähen, mit der Tasche (wie bei Pilvi) und der Kellerfalte vorne und hinten ist es ein toller Hingucker!


So, ihr Lieben, nach einem langen Tag brauch ich jetzt Zeit zum Schlafen - die Nacht ist schon wieder zu kurz.

Alles Liebe, noch einen schönen Abend und bis bald!


Theresia


Der Kleidchenschnitt ist von Näähglück "Aurinko" und derzeit im Sparpaket mit Jalka zu erwerben. Der rote Jersey ist aus meinem Stofflager und der Mädchenstoff eine Eigenproduktion von Alles für Selbermacher (Sweat "Soulmate").
Verlinkt bei out now, Create in Austria, Kiddikram, Meitlisachen

1 Kommentar:

  1. Wow, dass du es trotzdem geschafft hast das Kleidchen zu nähen!
    Es ist super süß geworden :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen