Dienstag, 21. Juni 2016

Selbstgemachte Abschminkpads

Guten Abend!!!

Diesmal zeig ich euch was kleines, feines, dass dafür täglich im Gebrauch ist und ich finde die Dinger absolut genial. 


Mir sind vor einigen Wochen meine Abschminkpads ausgegangen. Und wie das Leben so spielt, habe ich sie jedesmal beim Einkaufen vergessen. Irgendwann war dann der Frust so groß, dass ich mich zur Overlock gesetzt habe und los gings.


Mir fiel ein gewaschenes, aber noch unbenütztes Ringana-Handtuch in die Hände. Ich mag die Idee dieser wiederverwendbaren Verpackung von Ringana und es sieht schön aus, die Glasfläschchen in den naturfarbenen Handtüchern eingewickelt zu bekommen - aber in meinem Männerhaushalt ist der Bedarf an kleinen Handtüchern gleich null. Die sehen sie nämlich nicht mal.


Deswegen: ideal, oder? Die kleinen Frotteetücher vom Rand befreit und in 6 Teile geschnitten, Jerseyreste links auf links drauf und einmal rundumgelockt. Fäden vernäht und fertig.

Ich mag die Pads total. Erstens sind sie von der Größe für mich ideal, ich lass sie nach Gebrauch trocknen und werf sie zur 60 Grad Wäsche dazu. Bis jetzt sind alle Flecken die Öl oder Schminke darauf hinterlassen haben, problemlos rausgegangen und unser Mülleimer freut sich.... Immerhin wandern nun nicht mehr täglich einige Pads hinein....


Im Internet findet man ganz viele Tutorials und DIY-Beiträge dazu… Ich habe sie gerade erst entdeckt, also, jetzt neben dem Schreiben des Beitrages. 😏 Vorher wäre ich nicht auf die Idee gekommen, sowas zu suchen. Aber man findet online ganz schöne, bunte, runde,... Meine sind.. Nunja...einfach. Aber sie erfüllen ihren Zweck und ich bin happy damit. Vielleicht werden die nächsten dann etwas einfallsreicher. Oder vielleicht auch nicht....auf jeden Fall toll zum verwerten von Stoffresten und alten oder ungebrauchten Handtüchern. 

Nachdem meine soviel in Einsatz sind werden bald wieder welche genäht!


Alles liebe und habt einen feinen Abend!

Theresia


HardFacts: Frotteehandtuch und Jerseyreste aus der Restekiste. 

Kommentare:

  1. So einfach wie genial... aber die Idee muss man erstmal haben... und ich denke grad, da hätte ich auch selber draufkommen könne, sollen, müssen, dürfen... Was auch immer :D
    Dank dir jedenfalls für DEINE Idee die du mit uns teilst.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Sehr coole Idee :-)
    Liebe Grüße
    MulliMu

    AntwortenLöschen
  3. Witzige Idee. Bei mir sind auch ständig keine Pads mehr da. Ich denke ich sollte auch schnell machen. Danke!
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Wow, tolle Idee. Ist ja eigentlich logisch, dass man die Pass auch selber nähen könnte. Man muss halt nur auf die Idee kommen :-) LG, Esther

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die hab ich jetzt schon öfter gesehen. Ist doch toll, dass solche Ideen an mehreren Ecken gleichzeitig plötzlich sprießen! Und dass du selber draufgekommen bist! Ich hab letztens aus kleinen Waschlappen (die hier auch niemand verwendet) Wettex genäht. Ich mag sie. Sie putzen gefühlt sogar sauberer als die Schaumstoff-Dinger, und ich muss nie wieder welche kaufen, die dann eh nur weggeworfen werden! Maria Widerstand ist auch eine Fundgrube für solche Sachen. So stell ich mit gutes Upcycling vor - super! Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen